Zubereitung (1 Portion = 50g MOKÄ-Mischung und 100ml Wasser)

1. Wasser zum Kochen bringen.

2. Hitze auf unterste Stufe reduzieren und Mokä-Mischung beigeben. (Der Linsä MOKÄ Gemüsebouillon, wurde so konzipiert, dass er nach belieben mit eigenen Gewürzen und Pasten ergänzt werden kann, diese können in diesem Schritt beigegeben werden.)

3. Unter ständigem Umrühren kochen bis eine kartoffelstockähnliche Konsistenz erreicht ist (3-5 min je nach Menge).

4. In gewünschte Form bringen (Es kann jede der drei Sorten für alle unten stehenden Varianten verwendet werden):


 

Würfel

Als Topping auf einem Salat oder Curry verwenden, mit Gemüse zu einem Grillspiess kombinieren, paniert als Aperohäppchen oder mit Pommes servieren.

Zubereitung:
Masse in eine rechteckige Form füllen und mit einem feuchten Löffel flachstreichen. Nach dem Abkühlen in Würfel schneiden und anbraten. Schmeckt auch paniert lecker.

Schnitzel

Ganz klassisch kombiniert mit Kartoffelsalat oder Pommes, in einem Sandwich als "Schnitzelbrot" oder im Sommer als Fitnessteller.

Zubereitung:
Masse einige Minuten auskühlen lassen, danach zwischen ein gefaltetes Backpapier geben und mit einem Wallholz dünn auswallen. Zehn weitere Minuten abkühlen lassen. Danach panieren und anbraten.

Burgerpatty

Für deinen Lieblingsburger oder als Beilage zum Salat.




Zubereitung:
Masse einige Minuten abkühlen lassen, danach mit feuchten Händen Portionenweise zu Patties formen und abkühlen lassen.
Danach auf dem Grill oder in der Bratpfanne scharf anbraten.


Stäbli

Mit Blätterteig umwickelt, als "Mokä im Teig" oder paniert als Mokä-Stäbli mit Kartoffeln und Spinat.


Zubereitung:
Masse in eine rechteckige Form füllen und mit einem feuchten Löffel flachstreichen. Nach dem Abkühlen in Stäbli schneiden und anbraten. Schmeckt auch paniert lecker.